Suchmaschinenoptimierung (Abgekürzt: SEO) beschreibt eine Tätigkeit, bei der eine Website so aufgesetzt und angepasst wird, dass sie möglichst gut in den großen Suchmaschinen wie Google, Bing & Yahoo gefunden wird.

Wer SEO betreibt, arbeitet daran die Website für thematisch passende Suchbegriffe im Idealfall auf dem ersten Platz der Suchergebnisse zu platzieren, sodass viele potentielle Besucher auf die Website aufmerksam gemacht werden.

Aber wieso ist das wichtig?

Jeden Tag verwenden etwa 19 Millionen Menschen die Suchmaschine von Google und suchen nach verschiedensten Themen. Sie wollen beispielsweise: 

  • Informationen finden
  • Ein Problem in ihrem Leben lösen
  • Eine neue Fähigkeit erlangen
  • oder etwas kaufen

Immer wenn jemand etwas in das Suchfeld von Google, oder einer anderen Suchmaschine eingibt, wird überprüft, welche Website wohl genau das bietet, was der Suchende haben möchte. Ein guter SEO überzeugt nicht nur Google & Co davon, dass man auf der eigenen Website hat was gesucht wird, sondern verbessert das Angebot so, dass der Suchmaschine gar keine andere Wahl bleibt als alle Besucher zu der Seite des Kunden zu schicken.

Viele der Suchbegriffe (auch Keywords genannt) können sehr lukrativ sein. 


Gibt jemand beispielsweise eines der folgenden Keywords ein, könnte er ein potentieller Kunde für einen Schreiner sein:

  • Schreiner Köln
  • Tisch schreinern lassen
  • Türe schreinern lassen
  • Einbauschrank anfertigen lassen
  • Bester Schreiner in Köln
Was ist SEO - Schreinerei Köln

Hier gefunden zu werden ist für Unternehmer extrem wichtig. 


Wieso?

 

Weil hier jemand nach einem professionellen Anbieter sucht und bereit ist Geld auszugeben. 

Jeden Monat suchen über 2.500 Menschen über Google nach einem Schreiner in Köln. Ist man hier auf dem ersten Platz zu finden, kann man sich vor lukrativen Aufträgen nicht mehr retten.

Was bedeutet SEO und wieso braucht man es?

Wer sich wundert wieso Suchmaschinenoptimierung als “SEO” abgekürzt wird, muss einen Blick in die USA werfen. Hier findet man die Kinderstube dieser Marketingdisziplin, die Search Engine Optimization genannt wird.

Aber braucht man das jetzt wirklich?

Die kurze Antwort: JA!

SEO bringt Besucher auf Ihre Website, die aktiv nach Informationen, Dienstleistungen oder Produkten suchen. Sie müssen sie nicht mehr großartig überzeugen, oder nervige Werbung präsentieren.

Diese Personen suchen nach Ihnen und Sie müssen sich nur noch präsentieren. Websites mit einer guten Suchmaschinenoptimierung können auf diesem Wege tausende potentielle Kunden am Tag gewinnen. Und das genialste ist:

Man muss nicht für sie bezahlen!

Werfen Sie einen Blick auf die Entwicklung der Besucherzahlen eines meiner Projekte: www.beerpong.de.

Die Grafik zeigt die Entwicklung der Besucherzahlen von Januar 2020 bis November 2020. 

Mehr Traffic durch Suchmaschinenoptimierung

Als ich die Search Engine Optimization im Januar für das Projekt übernommen habe, kamen im Durchschnitt 80 Menschen am Tag auf die Website.

 

Durch konsequente Optimierung konnten die Besucherzahlen Monat für Monat (okay, außer im September) gesteigert werden. 

 

Im November hatten wir die Besucherzahlen aus dem Januar ziemlich genau verzehnfacht. 


Das Beste daran war,  dass wir für keinen dieser Besucher Geld zahlen musste. Sie alle wurden von Google zu uns geleitet und suchten nach Keywords rund um das Thema Beerpong. 

 

Jetzt fragen Sie sich vielleicht, wieso ich den Dezember in der Grafik ausgelassen habe. 

 

Nunja, er sprengt das Bild und lässt die Entwicklungen der Vormonate mickrig erscheinen.

Was bedeutet SEO? Starker Anstieg des Traffics!

Im Dezember konnten wir 101.900 Menschen auf der Website verzeichnen.


Das sind 3.287 potentielle Kunden am Tag!


Innerhalb von 12 Monaten war es also möglich die Besucherzahlen mit SEO zu vervierzigfachen.


Natürlich sind damit auch extrem die Umsätze in die Höhe geschossen.

Und alles nur, weil wir für einige passende Suchbegriffe bei Google gefunden wurden.


Wer kein SEO in seinem Marketingmix betreibt, lässt ein riesiges Potential unberührt und überlässt der Konkurrenz kampflos Tag für Tag zahlungswillige Kundschaft.

 

Weil hier jemand nach einem professionellen Anbieter sucht und bereit ist Geld auszugeben. 

Jeden Monat suchen über 2.500 Menschen über Google nach einem Schreiner in Köln. Ist man hier auf dem ersten Platz zu finden, kann man sich vor lukrativen Aufträgen nicht mehr retten.

Die Entwicklung von SEO

Als ich mit 18 Jahren mit SEO angefangen habe, gab es keine großen Agenturen und dicke Fachliteratur zu dem Thema. Die SEO Maßnahmen waren eher kurzweiliger Natur und rückblickend war es sehr leicht die Suchergebnisse mit ein paar Tricks zu manipulieren.


Mit der Zeit wurde der Algorithmus von Google deutlich ausgereifter.

Er erkennt nun Manipulationsversuche sehr schnell und legt großen Wert darauf, dass der Suchende tatsächlich das findet, was er sucht.


Mit der Zeit hat sich das Tätigkeitsfeld der Suchmaschinenoptimierung stark gewandelt.


Während es damals in erster Linie darum ging Google etwas vorzugaukeln, arbeitet ein SEO daran die gesamte Website zu verbessern. Hier ist ein enger Austausch mit dem Programmierer und der gesamten Marketingabteilung notwendig.


Man unterteilt das Aufgabenfeld in Onpage SEO, Offpage SEO und technisches SEO. Die Themengebiete sind sehr komplex geworden, dass sie nur noch schwer von einer einzelnen Person abgedeckt werden können.


Und was bringt die Zukunft?


Suchmaschinenoptimierung ist einem ständigen Wandel unterworfen. Wer langfristig erfolgreich bleiben, muss sich ständig weiterentwickeln und “ahead of the game” bleiben.


In vielen Branchen wird zudem mit harten Bandagen gekämpft.

Es gibt nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen in den Suchergebnissen und jeder möchte auf Platz 1 stehen.


Hinzu kommt, dass immer mehr Menschen und Unternehmen eine Website haben und gefunden werden möchten.


SEO ist deshalb so wichtig wie nie zuvor.


Etliche Unternehmen sind auf diesem Wege groß geworden und auch in Zukunft wird Google weiterhin täglich unzählige Suchanfragen erhalten und die Besucher auf relevante Websites weiterleiten.

Was kostet SEO?

Grundlegend ist SEO kostenfrei. 

Google verlangt kein Geld dafür, dass in den organischen Suchergebnissen Angebot und Nachfrage zusammengeführt wird. 

Sie können sich das notwendige Wissen selbst aneignen und der SEO Ihres Unternehmens werden. Auf diesem Wege kostet SEO vor allem eins:

Ihre Zeit.

Auf Ihrer Reise werden Sie feststellen, dass man für erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung einige Tools benötigt, die kostenpflichtig sind. 

Alternativ können Sie eine SEO Agentur, oder einen SEO Freelancer beauftragen. 

Hier können Sie direkt auf einige Jahre Erfahrung zugreifen und gewinnen ein weiteres Gehirn für Ihr Unternehmen. Das kostet allerdings Geld. 

Wie viel Geld hängt davon ab, wie stark Ihre Konkurrenz vertreten ist und welche Aufgaben übernommen werden sollen. 

Üblicherweise wird ein monatliches Budget für SEO zur Verfügung gestellt. Das kann bei etwa 500 € / Monat beginnen und bis zu einem hohen sechsstelligen Betrag reichen. 

Wie lange dauert SEO?

In den meisten Fällen sieht man bereits nach 6 – 8 Wochen erste Ergebnisse.

Es gibt viele Faktoren die hier allerdings eine Rolle spielen:

 

  • Die gewählten Keywords
  • Die aktuelle Stärke der Konkurrenz
  • Wie viel Zeit und Geld die Konkurrenz investiert
  • Das Alter / die Historie Ihrer Website
  • Die Branche in der Sie tätig sind

 

Wenn Sie gerade entschieden haben im Internet vertreten zu sein, wird es deutlich länger dauern positive Ergebnisse zu erzielen. 

Sind Sie allerdings bereits seit vielen Jahren am Markt und haben eine etablierte Marke, geht es spürbar schneller. 

SEO oder SEA?

SEO oder SEA?

SEO braucht Zeit, SEA nicht.

Wer sofort Traffic haben will, sollte über Google Ads Werbung schalten. SEA (Search Engine Advertising) platziert Werbeanzeigen bei den Suchergebnisse und hier ist man unmittelbar nach dem Schalten auffindbar. 

 

Der Nachteil: Es ist teuer. 

 

Für beliebte Keywords ist es nicht ungewöhnlich mehrere Euros pro Klick zu bezahlen. Sucht man beispielsweise nach “Treppenlift Köln” kostet ein einziger Klick etwa 25 €. 

Diese 25€ werden auch dann fällig, wenn…

 

  • Nur aus Spaß geklickt wird
  • Ein Konkurrent klickt
  • Sich ein Suchender verklickt
  • oder die Katze auf den Tisch springt und aus versehen auf die Anzeige klickt

 

In sehr vielen Fällen schafft es selbst ein Profi nicht, eine gewinnbringende SEA Kampagne aufzusetzen.

Das liegt vor allem daran, dass die Klicks versteigert werden. Jeder Bieter gibt an, wie viel ihm ein Klick wert ist. Wer das höchste Angebot abgibt, wird am höchsten positioniert. 

Wenn man beispielsweise 100 € an einem Kunden verdient und jeder 20. Klick einen Kunden bringt, könnte man 5 € pro Klick bieten ohne einen Verlust zu erwirtschaften. 

Und in der Regel macht das auch immer jemand. 

Die Konkurrenz spekuliert darauf, dass Folgegeschäft in Form von weiteren Bestellungen und Empfehlungen aus dem Kunden generiert wird und akzeptiert deshalb ein Nullsummenspiel. 

Man sollte außerdem bedenken, dass man sich mit gutem SEO eine starke Website aufbaut, die auch in vielen Jahren noch Besucher anziehen wird. Investiert man in SEA und schaltet die Werbung ab, werden auch keine Besucher mehr kommen. 

Wie fängt man mit SEO an?

Wer SEO machen will, braucht vor allem einen Plan. 

 

Eine Website muss strukturiert aufgebaut werden und die Suchintention befriedigen.

Am besten fängt man damit an die aktuellen Stand festzuhalten.

 

Hier hilft vor allem ein gutes SEO Audit

 

Wie es im Anschluss weiter geht, hängt von den Gegebenheiten ab. 

Zunächst sollte man einen Plan machen und die größten Schwachstellen beseitigen. 

 

Üblicherweise ist das entweder der Inhalt, die Technik der Website, oder das Linkprofil.

 

Um zu sehen was in Ihrer Branche funktioniert, sollten Sie stets einen Blick auf die Konkurrenz werfen. 

 

Geben Sie einfach ein paar Suchbegriffe, die für Sie interessant sind ein und schauen Sie, welcher Konkurrent gefunden wird. 

 

Was macht er besser als Sie?

Ein guter SEO sieht das sofort. 

 

Auf meiner Website finden Sie zahlreiche Ressourcen die Ihnen dabei helfen das SEO-Ruder selbst in die Hand zu nehmen, wenn Ihnen danach ist. 

Alternativ können Sie mich auch engagieren!

 

Häufig steht am Anfang der Bemühungen eine Keyword Recherche. Sie soll zum Vorschein bringen, welche Suchbegriffe von potentiellen Kunden in die Suchleiste von Google in welcher Häufigkeit eingegeben werden. 

SEO selber machen, oder einen Profi anheuern?

Um es kurz zu machen: Holen Sie sich einen Profi.

Klar, ein Experte ist immer teuer und will für seine Arbeitszeit und das Knowhow entlohnt werden.

 

Aber wissen Sie was noch teurer ist?

 

Kein SEO machen, oder es selbst zu versuchen.

 

Suchmaschinenoptimierung ist ein komplexes Themengebiet. Natürlich können Sie es sich selbst beibringen, oder in Seminaren und Kursen lernen.

Doch ist Ihre Zeit damit sinnvoll investiert?

Als Unternehmer sollten Sie sich um Ihre Kunden, Ihre Mitarbeiter und Ihr Geschäft kümmern.

Mühsam bei 0 anfangen und als Amateur gegen die von Profis betreuten Websites der Konkurrenz antreten, ergibt keinen Sinn.

Hinzu kommt, dass Sie sehr wahrscheinlich viele Fehler machen werden.

 

Fehler, die im Anschluss ein Profi wieder beheben muss.

 

An dieser Stelle erzähle ich gerne die Geschichte von dem Vater eines Freundes, der einen kleinen Schlüsseldienst betreibt.

In einem Vorort von Köln war er auf #1 der Schlüsseldienste und bekam Monat für Monat Neukunden im Wert von mehreren tausend Euro.

Eines Tages kündigte er seinen Vertrag mit mir und teilte mir mit, dass er sich ab jetzt selbst um seine Website kümmern wird.

Um expandieren zu können, legte er Unterseiten für viele weitere Vororte von Köln an.

Er kopierte den Text seiner Startseite, übernahm ihn auf viele verschiedene Unterseiten und tauschte lediglich das Keyword aus.

 

Das Resultat: Google strafte ihn ab.

 

Dieser Fehler hat ihn enorm viel Geld gekostet.

Abschließende Worte zur Suchmaschinenoptimierung

Jetzt wissen Sie genau, was SEO ist, wieso man SEO braucht und welche Teilaspekte es gibt. 

Lassen Sie uns kurz zusammenfassen: 

 

  • Suchmaschinenoptimierung ist der Prozess eine Website in Suchmaschinen sichtbarer zu machen.
  • SEO ist eine der effektivsten Möglichkeiten neue Kunden zu finden. 
  • Mehr Besucher durch Google heißt nahezu immer mehr Umsatz.
  • Etliche Unternehmen sind durch Besucher von Suchmaschinen groß geworden.
  • Man sollte Geduld und einen Zeithorizont von mehreren Monaten haben. 
  • Seo kann man selber machen, sollte man aber nicht.

 

Haben Sie weiterführende Fragen?

 

Bitte stellen Sie mir diese in den Kommentaren. 

Ich werde jede einzelne persönlich beantworten!