SEO für Ärzte – Gezielt Patienten gewinnen

Auch für Arztpraxen ist es sehr wichtig optimal bei Google und anderen Suchmaschinen gefunden zu werden. SEO für Ärzte war nie relevanter und gewinnt zunehmend an Bedeutung. Immer mehr Menschen informieren sich über Ärzte, Krankheiten und Symptome online und somit sind Suchmaschinen ideale Plattformen zur Patientengewinnung. Hier erfahren Sie, welche Vorzüge die Suchmaschinenoptimierung für Ärzte bringt, was sie kostet, wann mit positiven Resultaten gerechnet werden kann und worauf es zu achten gilt.

SEO für Ärzte – Die Vorteile

SEO für Ärzte - Gezielt lukrative Patienten anziehen

Suchmaschinenoptimierung ist für Arztpraxen von außerordentlicher Wichtigkeit. Wer gut in Google & Co zu finden ist, kann sich eines konstanten Stroms an Patienten gewiss sein. Das gibt Planungssicherheit und gewährleistet eine optimale Auslastung, auch in schwierigen Zeiten.

Per Suchmaschinenoptimierung Ärzte bewerben hat darüber hinaus den Vorteil, dass diese besonders lukrative Tätigkeitsbereiche bewerben können. Zahnärzte können so beispielsweise Implantologie-Patienten gewinnen und auch plastische Chirurgen kommen in die komfortable Situation sich die Patienten aussuchen zu können.

Ein weiterer Vorteil ist, dass SEO für Ärzte erheblich dazu beiträgt, dass das Renommee gefördert wird. Der Bekanntheitsgrad einer Arztpraxis hängt heutzutage erheblich mit seiner Auffindbarkeit im Internet zusammen.

Zusammengefasst ist Suchmaschinenoptimierung für Ärzte eine sinnvolle Investition, weil es folgende Vorteile bringt:

SEO Ärzte Kosten – Welches Budget muss man bereitstellen?

Verständlicherweise müssen auch Arztpraxen kalkulieren und ihre Ausgaben genau im Auge behalten. Es stellt sich also die Frage, mit welchen Ausgaben man rechnen muss.

Hier kommt es maßgeblich auf die folgenden drei Faktoren an:

  • Wie stark und gepflegt ist die Website bereits
  • Wie stark ist die Konkurrenz aufgestellt
  • Wie schnell sollen Ergebnisse erreicht werden

Wer in die Website seiner Arztpraxis investiert, trifft damit eine ausgezeichnete Wahl. Je technisch sauberer und etablierter sie ist, desto einfacher ist es sie für relevante Suchbegriffe in den Suchmaschinen platzieren zu können. Wurde hier bereits gute Vorarbeit geleistet, kann man auch mit einem kleinen Budget tolle Ergebnisse erzielen.

In besonders lukrativen Bereichen investiert die Konkurrenz viel Geld in SEO für die Arztpraxis. Aus diesem Grund ist damit zu rechnen, dass man keinen Patienten geschenkt bekommt und man ein größeres Budget in die Hand nehmen muss. Das hängt jedoch maßgeblich davon ab, über welche Suchbegriffe (Keywords) man potentielle Patienten erreichen möchte. Auch mit einem kleinen Budget findet man stets lukrative Keywords, mit denen SEO für Ärzte sinnvoll betrieben werden kann.

Der Faktor Zeit ist ein wichtiger. Suchmaschinenoptimierung braucht Geduld, da es viel manuelle Arbeit erfordert. Das Vertrauen von Google kann man sich nicht über Nacht erarbeiten und wertvolle Inhalte zu erstellen ist zeitaufwändig. Dennoch trägt ein großes Budget dazu bei, dass diese Arbeiten zügiger erledigt werden können. Mit einem kleinen SEO-Budget muss man sich in Geduld üben, wird aber dennoch mittelfristig das Ziel erreichen.

Ich nehme SEO-Kunden bereits ab einem Monatsbudget von 400€ an. Wichtig dabei ist, dass die Einnahmen aus dem Zulauf an Patienten die Kosten überschreiten und Sie im Anschluss gerne Ihr Budget für die Suchmaschinenoptimierung Ihrer Arztpraxis ausweiten.

Haben Sie Interesse mich zu beauftragen? Dann füllen Sie jetzt mein Kontaktformular aus!

Treten Sie in Kontakt

Haben Sie Interesse mich zu beauftragen? Dann füllen Sie jetzt mein Kontaktformular aus!

Wie lange dauert SEO für Ärzte?

Suchmaschinenoptimierung geht nicht von Heute auf Morgen. Es ist ein mittelfristiges Investment in Ihre Internetpräsenz. Wann gute Ergebnisse erzielt werden können, hängt von den folgenden Faktoren ab:

  • Welche Platzierungen haben Sie bereits in den Google Suchergebnissen?
  • Wie hoch ist das monatliche Budget für Suchmaschinenoptimierung?
  • Welche Startvoraussetzungen bringt die Website Ihrer Arztpraxis mit?

Wer bei 0 beginnt, muss sich darauf einstellen, dass mindestens sechs Monate vergehen werden, bevor signifikant Patienten über die Website gewonnen werden können. Besteht bereits seit einigen Jahren eine solide Website, so sind meist deutliche Verbesserungen bereits nach 45 – 90 Tagen sichtbar.

Generell gilt, dass man mehr Zeit mitbringen muss, wenn man sich in einem besonders umkämpften Markt behaupten möchte. Je mehr Ärzte es gibt, desto mehr Konkurrenten müssen bei der Suchmaschinenoptimierung ausgestochen werden. Da es sich dabei um manuelle Arbeit handelt, ist etwas Geduld gefragt.

SEO für Ärzte ist jedoch eine dankbare Investition, da sich schrittweise Verbesserungen beobachten lassen und somit klar wird, dass man sich auf dem richtigen Weg befindet. Interessant werden die Platzierungen jedoch erst, wenn man die erste Seite der Suchergebnisse erreicht hat. Nur ein sehr geringer Anteil der potentiellen Patienten durchkämmt die zweite und die folgenden Seiten.

Worauf muss beim SEO für Ärzte geachtet werden?

Je nach Branche gestaltet sich die anfallende Arbeit bei der Suchmaschinenoptimierung sehr unterschiedlich. Auch bei Ärzten gibt es eine Reihe von Besonderheiten zu beachten. Ärzte und Arztpraxen sind in besonderem Maße von ihrem guten Ruf abhängig. Das betrifft vor allem die Bereiche der OnPage Optimierung, aber auch der OffPage Optimierung.

Beim SEO für Ärzte müssen häufig die auf der Website der Arztpraxis veröffentlichten Texte überarbeitet werden. Der jeweilige Texter ist jedoch kein Arzt und bringt meist nicht das notwendige Fachwissen mit. Aus diesem Grund ist eine enge Zusammenarbeit zwischen Kunde und Dienstleister erforderlich, um ein hochwertiges Endprodukt schaffen zu können.

Ein wichtiger und oft unterschätzter Faktor bei der Suchmaschinenoptimierung für Ärzte ist das Linkbuilding, eine Disziplin der OffPage Optimierung. Websites aus dem medizinischen Bereich werden von Google besonders kritisch beäugt und hier werden nur jene mit guten Suchergebnisplatzierungen belohnt, die einen einwandfreien Ruf haben. Bei dem systematischen Aufbau von Verlinkungen ist deshalb darauf zu achten ausschließlich auf etablierte Websites aus dem gesundheitlichen Sektor zurückzugreifen. Auch lokal relevante Internetpräsenzen können Anwendung finden. Betreibt man beispielsweise Suchmaschinenoptimierung in Köln für eine dort ansässige Arztpraxis, sind verweisen von Kölner Branchenverzeichnissen relevant.

Auf Websites mit medizinischem Inhalt ist besonders darauf zu achten, dass ein seriöser Experte für die publizierten Texte verantwortlich ist und auch benannt wird. Hier ist die Vorstellung des Teams und der Ärzte in den Fokus zu rücken.

SEO für Ärzte – der typische Ablauf in 8 Schritten

Jedes Suchmaschinenoptimierungsprojekt ist einzigartig und muss vor Beginn genau unter die Lupe genommen werden. Sie unterscheiden sich in der Ausgangssituation, der Zielsetzung, dem jeweiligen Fachbereich, der Konkurrenz und der agierenden Personen. Dennoch gibt es einen bewährten Rahmen, der an den jeweiligen Kunden angepasst werden muss. Daraus ergibt sich eine systematische Vorgehensweise, die ich empfehlen kann.

Schritt 1: Gemeinsame Ziele definieren

In einem ersten Schritt sollte der Dienstleister die Verantwortlichen und deren Ziele kennenlernen. Es muss beurteilt werden, ob die Zielsetzungen realistisch sind und zu dem zur Verfügung stehenden Budget passen. Nur wenn erreichbare Ziele gemeinsam gesetzt werden, ist das Fundament für eine langfristig fruchtbare Zusammenarbeit gelegt.

Schritt 3: Die Konkurrenzanalyse

Um in Erfahrung bringen zu können, wie stark die Konkurrenz SEO für die ausgewählten Keywords betreibt, muss ein Blick auf deren Website, den Quellcode und die verweisenden Seiten geworfen werden. Ein erfahrener Suchmaschinenoptimierer kann im Anschluss abschätzen, wie viel Aufwand und Budget notwendig ist, um zeitnah einen Sieg erringen zu können.

Schritt 5: Technisches SEO

Beim SEO für Ärzte spielen Optimierungen an der Technik der Website eine große Rolle. Viele Arztpraxen sind der Meinung, dass es hier kaum Verbesserungsbedarf gibt, schließlich hat man eine professionelle Agentur mit der Entwicklung beauftragt. Diese hat allerdings meist das Hauptaugenmerk auf die Optik gesetzt und war nicht mit der Suchmaschinenoptimierung beauftragt. Die Weiterleitung externer Links, die Optimierung der Ladegeschwindigkeit und die Distribution von Linkpower sind beispielsweise häufig Themen, die nicht angefasst werden und auch von den Auftraggebern keine Beachtung finden.

Google und andere Suchmaschinen haben einen vollkommen anderen Blickwinkel auf das Projekt als Sie und der Designer der Website. Diesen gilt es zu verstehen und zu berücksichtigen.

Schritt 7: OffPage Optimierung

Wenn Ihre Website und die der Konkurrenz perfektioniert ist, entscheidet die OffPage Optimierung darüber, wer auf den vordersten Rängen platziert wird. Hier muss strategisch und mit einem langfristigen Ziel vorgegangen werden. Die Akquisition von Verlinkungen und Erwähnungen ist aufwändig, bringt jedoch eine Vielzahl von Vorteilen mit sich.

Hier trennt sich oft die Spreu vom Weizen. Durch gutes OffPage SEO können viele potentielle Patienten auf Ihre Website aufmerksam gemacht werden und Google honoriert diese Bemühungen sehr.

Schritt 2: Die Keywordrecherche

Bei der Suchmaschinenoptimierung dreht sich alles um die Suchbegriffe, die bei Google in die Suchmaske eingegeben werden. Ein guter Dienstleister erstellt zu Beginn der Zusammenarbeit eine Liste aller relevanter Suchbegriffe für die Arztpraxis. In Zusammenarbeit wird entschieden, welche Keywords die ersehnte Zielgruppe auf die Website bringen werden und für ein einträgliches Geschäft sorgen.

Schritt 4: Das SEO Audit

In einem SEO Audit wird der aktuelle Stand der Website der Arztpraxis festgehalten. Es wird untersucht, welche Verbesserungen an den Texten, der Technik der Internetpräsenz und der OffPage Maßnahmen notwendig ist. Hier wird die Website auf Herz und Nieren überprüft und begutachtet. Das SEO Audit ist ein wichtiger Ausgangspunkt für alle kommenden Arbeiten.

Schritt 6: OnPage SEO

Die Suchmaschinenoptimierung für Ärzte erfordert oft ein grundlegendes Überarbeiten der publizierten Texte, Videos und Bilder. Es muss mehr thematische Relevanz erzeugt werden, um für die angedachten Themen aufgefunden werden zu können. Nur wenn Ihre Website ein Thema umfassend behandelt, die richtigen Wörter verwendet und eine perfekt durchdachte Navigationsstruktur aufweist, können Sie die Konkurrenz bei der Vergabe der begehrten Suchergebnisplatzierungen schlagen.

Schritt 8: Ständige Kontrolle und Verbesserungen

SEO für Ärzte ist nie wirklich abgeschlossen. Die anderen Arztpraxen sind sehr daran interessiert Ihnen den Rang abzulaufen und somit müssen die Platzierungen in den Google-Suchergebnissen und die Konkurrenz fortlaufend überwacht werden.

Änderungen im Google Algorithmus müssen beachtet und gegebenenfalls die Strategie angepasst werden. In der Suchmaschinenoptimierung ist kein Erfolg in Stein gemeißelt und regelmäßig müssen Arbeiten an der Website nachgebessert und perfektioniert werden.

Die Suchergebnisse und Google MyBusiness

In den Suchergebnissen von Google finden sich nicht nur Websites von Arztpraxen. Auch Einträge von Google MyBusiness werden im sogenannten Local-Pack angezeigt. Auch sie sind interessant, da hier mit wenigen Klicks ein Termin vereinbart, oder ein Anruf ausgelöst werden kann. Im Zuge der Suchmaschinenoptimierung für Ärzte sollte auch ein Blick auf den Google MyBusiness Eintrag geworfen werden. Vor allem die folgenden Fragen sind zu beantworten:

  • Wurde der Eintrag korrekt erstellt?
  • Sind die angegebenen Daten aktuell?
  • Stimmen die Keywords mit denen der Website überein?
  • Werden regelmäßig positive Bewertungen eingeholt?
  • Finden potentielle Patienten alle relevanten Informationen?
  • Sind ansehnliche Bilder integriert?

Im Anschluss gilt es auch den MyBusiness Eintrag im Zuge der lokalen Suchmaschinenoptimierung nach vorne zu bringen. Das geschieht vor allem durch Änderungen am Eintrag, durch das Einholen von positiven Bewertungen und dem Aufbau von Erwähnungen der im Eintrag genannten Unternehmensdetails.

Leistet der Suchmaschinenoptimierer hier gute Arbeit, kann man einen Großteil der angeklickten Treffer in den Suchergebnissen einnehmen und somit die eigene Reichweite stark erweitern.

Wodurch zeichnet sich ein guter SEO für Ärzte aus?

Grundlegend unterscheidet sich die Suchmaschinenoptimierung für Arztpraxen nicht von der für andere Branchen. Allerdings sollte ein Suchmaschinenoptimierer für den sinnvollen Aufbau von Verlinkungen und Erwähnungen Zugriff auf zahlreiche thematisch passende Websites haben. Vor allem in dem Kampf um die obersten Plätze entscheidet das Netzwerk des SEO.

Darüber hinaus ist wichtig, dass sich der Suchmaschinenoptimierer grundlegend mit dem Tätigkeitsbereich des Arztes auskennt. Das erleichtert das Texting und das Verständnis für die Anliegen der Patienten sehr und reduziert somit den Abstimmungsbedarf.

Generell gilt, dass ein guter SEO gewissenhaft Interessenskonflikte vermeidet. Er nimmt also nicht zwei Kunden an, die für dasselbe Keyword gefunden werden möchten.

Zudem zeichnet er sich durch ein transparentes Vorgehen, regelmäßige Reportings und Flexibilität aus. Die durchgeführten Arbeiten sollten stets dem Erfolg der Arztpraxis als Kunden dienen.

Nehmen Sie jetzt Kontakt mit mir auf

Sehr gerne würde ich Ihnen mit meiner Zeit und meiner Erfahrung als Suchmaschinenoptimierer zur Seite stehen und die Auffindbarkeit der Website Ihrer Arztpraxis steigern. Jeden Tag suchen potentielle Patienten nach Praxen wie Ihrer, finden jedoch Ihre Mitbewerber. Damit geht jeden Tag ein einträgliches Geschäft an Ihnen vorbei.

Gemeinsam können wir dafür sorgen, dass die Karten neu gemischt werden und Sie den anderen Arztpraxen die Stirn bieten.

Tragen Sie jetzt Ihre Daten in das untenstehende Formular ein und lassen Sie uns ein kostenfreies Erstgespräch führen.